Wed, 30/07/14 – 11:31 | No Comment

Einige Studenten und Absolventen aus der Medienbranche kennen das: Man lernt neue Leute kennen oder man unterhält sich auf dem Familienfest und irgendwann kommt die Frage aller Fragen: „Was machst Du eigentlich beruflich?“ Und weil …

Read the full story »
Editorial

Events

jobs & chances

lifestyle & people

Spotlight

Home » lifestyle & people

Jan Schulze – Medienforum Mittweida – Eintauchen statt mitschwimmen

Submitted by on Tuesday, 24 July 2012No Comment

Fester Bestandteil des einen oder anderen Print-Magazins war lange Jahre ein Fragebogen aus den Pariser Salons. Marcel Proust soll ihn sogar mehrfach ausgefüllt haben. Wir finden, dass die schöne Tradition des Salon Gesellschaftsspieles durchaus auch heute noch zeitgemäß ist und wollen mit unserem Fragebogen in Anlehnung an Marcel Proust zum einen die Tradition des Salon-Gespräches aufleben lassen und zum anderen einen Stimmungsindex aus Sicht der Top Manager erstellen. Teile des Fragebogens fließen anonymisiert in ein Führungskräfte-Barometer. Expertenbefragung mit Tiefgang.

Heute befragen wir Herrn Jan Schulze, er ist Producer des Medienforum Mittweida 2012, www.medienforum-mittweida.de

Das Team des Medienforum Mittweida besteht aus rund 200 Studenten vom 2. – 6. Semester. Es ist der größte von Studenten organisierte Kongress Deutschlands.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In welchem Land möchten Sie leben?

Dafür habe ich die Welt noch zu wenig gesehen, was ich aber nachholen werde!

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Ein Familie und einen guten, sicheren Job zu haben. Meine Familie versorgen zu können und sie glücklich zu machen.

Welche Fehler entschuldigen Sie ehesten?

Das kommt grundsätzlich auf die Folgen des Fehlers an! Da kann ich nur schwer eine Allgemeine Antwort formulieren. Durchaus vorstellbar einen Fehler zu entschuldigen wäre folgender: Fehler beim selbstständigen Handeln. Immerhin hat man selbstständig gehandelt.

Was ist für Sie das größte Unglück?

Das Gegenteil vom vollkommenen irdischen Glück: keinen Job, Keine Familie, einsam zu sein, keine Freunde zu haben und die Situation nichts gegen ein/sein eigenes Unglück tun zu können!

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei einer Frau am meisten?

1. Vertrauen; 2. Ehrlichkeit; 3. direkt zu sein („nicht um den heißen Brei reden“)

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei einem Mann am meisten?

1. Vertrauen; 2. direkt zu sein („nicht um den heißen Brei reden“)

Ihre Lieblingstugend?

Hilfsbereitschaft

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Producer vom Medienforum zu sein

Ihr Hauptcharakterzug?

ehrgeizig

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Helfen einem mal abzuschalten

Ihr größter Fehler?

Sich von anderen Abhängig machen

Was möchten Sie sein?

Mit mir im Reinen!

Ihre Helden der Wirklichkeit?

Der zuständige Professor für das Medienforum Mittweida Herr Hilmer Steffen Schwarzkopf

Ihre Helden in der Geschichte?

Meine Uroma, Steve Jobs

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

  1. Freunde
  2. Großraumzelt mit Schlafgelegenheiten
  3. genug Nahrungsmittel  für die nächsten 80 Jahre

Was verabscheuen Sie am meisten?

Jemanden ausnutzen

Welche Reform bewundern Sie am meisten?

Dafür bin ich zu wenig politisch informiert

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

An den richtigen Stellen auch mal NEIN sagen zu können

Wen würden Sie gerne persönlich treffen?

Bush oder Putin

Wir beurteilen Sie die konjunkturelle Lage im Vergleich zum letzten Jahr?

3

Wie beurteilen Sie die Leistungen der Politik?

Ausgehend von der deutschen: 3

Wie beurteilen Sie die Situation Ihrer Branche?

1,7

Was sehen Sie als die größte Herausforderung für Ihre Branche in den nächsten 5 Jahren?

Den individuellen Ansprüchen der Rezipienten gerecht zu werden und so eine möglichst breite Masse zu erreichen

Wie wird sich die Medienlandschaft entwickeln?

Es wird immer mehr individuelle Ansichten und Interessen geben. Alles wird viel personifizierter werden und immer mehr auf einen persönlich zugeschnitten, vor allem durch das Internet.

Welche Trends werden sich in den nächsten 5 Jahren durchsetzen?

Second Screen

Facebook, Apple, Google, Amazon machen aus jeder Person auf dieser Welt einen gläsernen Menschen (und zwar komplett, noch mehr als es jetzt schon der Fall ist)

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Gut, wenn auch etwas betrübt, aber in der Lage klare Gedanken zu verfassen

Ihr Motto?

Eintauchen statt mitschwimmen

Und nicht vergessen, anmelden und dabei sein: www.medienforum-mittweida.de

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.


+ two = 5